Urlaub mit Hund in Baden bei Wien im traditionsreichen Herzoghof

Einen schönen und entspannten Urlaub mit Hund zu machen, ist ein großer Wunsch vieler Hundebesitzer. Und sie wissen, dass die Planung dafür meist sehr aufwendig ist und die Erwartung auf eine erholsame Auszeit groß. Umso wichtiger ist es, dass sich sowohl die Unterkunft als auch die Destination auf die vierbeinigen Urlaubsgäste eingestellt hat und diese willkommen heißt. Nur dann kann es wirklich ein positives Urlaubserlebnis werden, bei dem sich Zwei- und Vierbeiner wohlfühlen und so gemeinsam Neues entdeckt und Schönes erlebt werden darf.

Da wir immer auf der Suche nach eben solchen Unterkünften und Destinationen sind, hat es uns nach Baden bei Wien verschlagen. Weshalb Baden bei Wien? Wir finden, dass Baden einfach zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert ist, auch, wenn man nicht so weit entfernt wohnt, wie in Wien etwa. Diese Stadt versprüht Urlaubsgefühl, in das man gerne eintaucht, um gemeinsam mit den vierbeinigen Familienmitglied eine Auszeit vom Alltag zu genießen.

Baden bei Wien ist perfekt für einen kurzen City Trip mit Hund, denn die Stadt sprüht nur so vor Geschichte (zur Geschichte des Herzoghofs siehe etwas weiter unten) und schönen Sehenswürdigkeiten, bietet aber gleichzeitig einen wunderbaren Rahmen für einen Urlaub mit Hund. Insgesamt drei Hundezonen gibt es, eine direkt an der Schwechat liegend, eine etwas außerhalb bei der Vöslauer Straße und schließlich den Hundewald hoch oben im Kurpark.

So waren wir vom 23. bis 24. Mai 2022 im Hotel Herzoghof eingeladen, um dieses Hotel kennenzulernen und auf vier bzw. insgesamt acht Pfoten zu testen.

Der Herzoghof

Es war uns bereits bekannt, dass dieses Hotel sehr hundefreundlich ist. Die Hotelleitung, Ines Dombois, ist eine große Hundeliebhaberin und freut sich riesig auf vierbeinige Gäste in ihrem schönen Haus. Bis vor einigen Jahren hatte sie auch noch ihren Assistenten auf Vierpfoten, der liebevoll die ankommenden Gäste begrüßt hat. Max ist nun schon im Regenbogenland und schaut von dort genau zu, was in „seinem“ Hotel heute alles so passiert.

Hotelhund Max (Foto: Angelika Mandler-Saul)

Damit wir uns vor unserer Anreise ein besseres Bild machen konnten, haben wir Ines auch ein paar Fragen gestellt. Und gerne teilen wir die Antworten auch für alle, die einmal gerne im Herzoghof übernachten möchten.

Welches Angebot bietet der Herzoghof Gästen mit Hund?

Ines: Wir freuen uns auf vierbeinige Gäste und bei uns sind Hunde herzlich willkommen! Jeder Vela On Tour Gast mit seinem vierbeinigen Liebling bekommt bei Anreise eine Hundedecke (auch zum mit nach Hause nehmen) aufs Zimmer, einen Fressnapf mit rutschfester Unterlage und eine kleine Überraschung für den Hund.

Wie ist deine persönliche Erfahrung mit Hunden im Hotel?

Ines: Fast immer positiv! Wenn alle eine gewisse Akzeptanz (sowohl Hundehalter als auch die anderen Gäste) an den Tag legen, ist ein Aufenthalt mit Hund für alle entspannt.

Hattest du mal unangenehme Erfahrungen mit Hundegästen und ihren Hunden?

Ines: hier da und passieren Kleinigkeiten, weil eher der bzw. die Hundebesitzer*in unachtsam war.

Welchen Ausflugstipp würdest du Gästen mit Hund geben?

Ines: wenn ihre Hunde Wasser lieben, dann sollten sie unbedingt einen Spaziergang entlang der Schwechat machen – ein Paradies für Hunde.

So hatten wir die Gelegenheit, uns persönlich umzuschauen und vorweg möchte ich sagen, dass es mehr als eine positive Erfahrung war! Gleich bei unserem Check-In haben wir einen kleinen Willkommensbrief bekommen, wo nützliche Informationen und ein paar kleine Regeln für Hundebesitzer*innen für einen unbeschwerten Aufenthalt mit unseren Hunden angeführt sind. Das fanden wir wirklich toll, denn so ist man direkt bestens informiert.

Und während ich den Zimmerschlüssel entgegen genommen und dann noch ein bisschen mit der Hoteldirektorin Ines geplaudert habe, fühlten sich Pepa und Penny sichtlich wohl in der Lobby.

So haben wir unser Komfort-Doppelzimmer mit Balkon und Blick zum Casino und Kurpark bezogen und waren einfach nur begeistert. Pepa und Penny haben gleich die im Zimmer bereitgestellten Futterschüsseln samt kleinem Spieli und Hundedecke begutachtet und das Zimmer ausgiebig untersucht und beschnüffelt.

Beim Inspizieren des Balkons entdeckten sie auch gleich Hundekollegen im gegenüberliegenden Kurpark, was selbstverständlich auch kurz „gemeldet“ wurde.

Nach kurzem Aufenthalt auf unserem Zimmer, sind wir gleich weitergezogen, um zusammen mit unserer lieben Hundetrainerin Hanni einen kleinen City Dog Walk zu veranstalten – denn ein City Dog Trip ohne City Dog Walk wäre doch nur halb so spannend!

Mit dabei waren wieder einige liebe zwei- und vierbeinige Kund*innen und auch Angelika mit Coffee vom Wiederunterwegs Reiseblog, die von Tourismus Baden eingeladen waren, die Stadt unter die Hundeaugenlupe zu nehmen – denn hier hatte man wahrlich hundefreundliches vor und das sollte recherchiert und getestet werden. Unter „Hunde Willkommen“ in Baden bei Wien: Die Stadt entdecken auf vier Pfoten (wiederunterwegs.com) kannst du direkt den Blogbeitrag von Angelika nachlesen!

Die City Dog Walker vorm Hotel Herzoghof

So ging es also erstmal los auf einen geführten Stadtspaziergang mit Hundetraining – unserem City Dog Walk in Baden – und alle konnten es genießen. Mit dabei war auch Hundefotograf Kevin Zumbo, der für Tourismus Baden diese aufregend schönen Momente festhalten sollte.

Am späteren Nachmittag wartete ein ausgiebiges hundefreundliches Programm samt Weinverkostung in der Hauervinothek, Spaziergang über den Kurpark zum Hundewald und weiter zum Heurigen Schwabl auf uns, das wir alle sehr genossen und gleichzeitig für einen guten Austausch zum Thema „Tourismus mit Hund“ genützt haben.

Nach diesem schönen und ereignisreichen Tag freute ich mich, nun auch das Bett in unserem Zimmer im Herzoghof zu testen und Pepa und Penny waren auch bereit, um ins Hundeträumeland einzutauchen.

Gute Nacht Pepa & Penny

Nach einer halbwegs geruhsamen Nacht (es war ziemlich gewittrig), freuten wir uns auf ein gutes Frühstück. Wenn das Vela On Tour Team Hotels testet, dann ist einer der Punkte auf unserer Checkliste, ob Hunde mit in den Frühstücksraum kommen dürfen bzw. ob es eine andere Möglichkeit gibt, zusammen mit dem Hund zu frühstücken.

Wichtig ist für uns, selbst entscheiden zu dürfen, ob ich meinen Hund zum Frühstück mitnehme oder ob ich ihn lieber auf dem Zimmer lasse. Vela kam immer mit. Sie hat sich zum oder unter den Tisch gelegt und niemand hat bemerkt, dass hier jemand unter dem Tisch auch mal ein Stück Käse bekommt.

Bei Pepa und Penny sieht es anders aus: Penny wäre nicht zu halten und würde vermutlich das Frühstücksbuffet stürmen und Pepa liebt alle und alles und alle(s) würden freudig begrüßt werden. Ja, Impulskontrolletraining ist bei uns ein großes Thema. So haben wir es uns angewöhnt, nach einem feinen Hundemorgenspaziergang die beiden Damen mit einem hundegemäßen Frühstück zu verwöhnen und dann selbst und ohne Hunde das Frühstücksbuffet aufzusuchen – oder zu stürmen ;))

Im Herzoghof sind wir über unseren Schatten gesprungen und sind zu dritt zum Frühstück ausmarschiert. Der Frühstückstisch für Gäste mit Hund wird liebevoll im Wintergarten mit Blick zum Kurpark gedeckt und so haben wir relativ harmonisch ein ausgiebiges Frühstück genießen dürfen. Und ab und an ist natürlich ein kleines Stück Käse unter den Tisch gefallen.

Toll fand ich, dass ich Pepa und Penny an der Stiege kurz anhängen konnte, um mir mein Frühstück vom Buffet zu holen. Sie haben auch brav dort gewartet. Falls ihr alleine reist und sich mehrere Hundegäste im Wintergarten befinden, dann fragt einfach beim hundeliebenden Personal des Hotels nach, ob die Hunde für ein paar Minuten beobachtet werden können, damit ihr euch in Ruhe das Frühstück holen könnt. Auch Coffee und Angelika, die auch im Herzoghof übernachtet haben, haben uns dann Gesellschaft geleistet und es war ein gemütliches Frühstück mit unseren Hunden.

Für alle, die ihre Hunde gerne auf dem Zimmer lassen, wartet ein ganz besonderer Frühstücksraum auf sie: der Weilburgsaal. Das Schloss Weilburg war ein Schloss in Baden bei Wien, an das heute nur noch ein Wappenstein in der Weilburgstraße erinnert. Erzherzog Karl schenkte das Schloss 1823 seiner Gemahlin Henriette von Nassau-Weilburg – daher auch der Name des Schlosses. Im 2. Weltkrieg ist es ausgebrannt und 1964 wurden schließlich die Ruinen gesprengt und aller Schutt abtransportiert.

Das Glasgemälde im Frühstücksraum zeigt eben dieses Schloss mit dem „kleinen Wegerl im Helenental“ und den beiden Burgruinen Rauhenstein und Rauheneck in Erinnerung an jene herzögliche Zeit.

Nach dem Frühstück mussten wir auch schon wieder – leider – auschecken, aber eines ist gewiss: wir kommen wieder, denn in diesem Hotel und dieser Stadt kannst du wirklich die Seele baumeln lassen und so viel Schönes zusammen mit deinen Hunden erleben. Mit Vela On Tour werdet ihr uns oft dort finden und wir freuen uns schon jetzt auf viele gemeinsame Abenteuer mit euch und wenn ihr mit uns zusammen Baden bei Wien entdeckt und erobert!

Geschichte vom Herzoghof

Abschließend noch ein bisschen Geschichte über dieses traditionsreiche Haus, das auf eine lange historische Entwicklung zurückblickt, nämlich bis zurück in 1002. Damals errichteten die Landesfürsten nach der Besitznahme dieser Gegend durch die Babenberger ihren Herrensitz. Eine urkundliche Erwähnung ist erstmals im Jahr 1258 erfolgt.

Nach mehreren Besitzwechsel und teilweiser Zerstörung während der Türkenkriege, kauft 1716 schließlich die Stadt Baden den alten Herzoghof. 1812 tobte ein großer Stadtbrand und der Teil, der heute als Hotel genutzt wird, blieb damals davon verschont.

Anfang des 20. Jahrhunderts erfolgte der Abbruch des veralteten Gemäuers und ein prachtvoller Jugendstil-Neubau nach den Plänen des Architekten W. Luksch entstand. Damals war es das modernste Kur-Hotel seiner Zeit und verfügte über repräsentative Gesellschaftsräume, 125 Wohnzimmer und vier Ecksalons. Als erstes Hotel Österreichs hatte jedes Zimmer ein eigenes Telefon und als Ruf für die Bediensteten statt der Klingel Lichtsignale. Jedes Zimmer besaß ein Waschbecken mit Kalt- und Warmwasser und jede Etage hatte Schwefelwasser-Einzelbäder, die aus der „Ursprungs-Quelle“ gespeist wurden.

Besonders hervorzuheben gilt es das immer noch intakte, fast 80m² große Glasgemälde im prunkvollen Weilburg Saal: das vom Künstler Otto Barth geschaffene Werk zeigt einen Blick von Baden aus Richtung Westen ins Helenental, mit den beiden Ruinen Rauheneck und Rauhenstein, sowie der namensgebenden Weilburg.

Bis 1989 blieb das mittlerweile in die Jahre gekommene Hotel im Eigentum der Stadt Baden und da sich kein neuer Eigentümer finden konnte, der das große Hotel revitalisiert hatte, wurde ein Teil des historischen Areals in Wohnungen, Büros und Ordinationen umgewidmet und adaptiert.

Das heutige Hotel – zwischen den Stiegen 1 und 2 am Kaiser Franz Ring 10 – wurde von der Herzoghof Hotel GmbH als Hotel adaptiert und schon seit mittlerweile 22 Jahren erstrahlt das Haus wieder in voller Stärke.

(Quelle: www.hotel-herzoghof.at)

Herzoghof damals (Foto: Angelika Mandler-Saul)

Falls euch jetzt das Hundereisefieber gepackt hat und ihr auch einmal Baden bei Wien mit eurem Hund entdecken wollt, dann haben wir mehrere Angebote für euch – inkl. Übernachtung im 4* Hotel Herzoghof!

Kleingruppenreise: Wandern, Sightseeing & Alltagstraining mit deinem Hund vom 26. bis 30. Oktober 2022

Kleingruppenreise: Baden bei Wien im Advent vom 8. bis 11. Dezember 2022

Individualreise: City Days mit Hund & Heurigen – jederzeit auf Anfrage

Und zu allen unseren Angeboten kommst du direkt hier:

nach oben

Anmerkung: dieser Bericht von Vela On Tour Hundereisen spiegelt meine persönliche Meinung wider, die wir uns während des Aufenthalts im Hotel im Mai 2022 gebildet haben. Die Fotos sind urheberrechtlich geschützt.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner